Stimmstörungen bei Kindern und Erwachsenen

Stimmstörungen zeichnen sich im Wesentlichen durch mangelnde stimmliche Belastungsfähigkeit aus und stellen häufig eine große Einschränkung für den Betroffenen dar. Die Stimme als wichtigstes emotionales Ausdrucksmittel geht verloren oder ist gestört. Stimmstörungen können organischen (z.B. Stimmlippenknötchen) oder funktionellen (Überlastung durch Fehlgebrauch der Stimme) Ursprungs sein.

Stimmstörungen treten sowohl bei Sängern und Berufssprechern als auch bei Kindern und Erwachsenen nach Fehlgebrauch oder anlagebedingter Schwäche des Stimmapparates auf.

Ziel der Behandlung
Ziel der logopädischen Behandlung ist die Wiederherstellung der stimmlichen Leistungsfähigkeit und die Hilfe bei der Erforschung von auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren, die der Stimmstörung zugrunde liegen.

Therapieinhalte sind z.B.:
Entspannungsübungen
Erarbeiten von Sprech- und Atemtechniken
Regulation des Muskeltonus (Sprech- und Atemmuskulatur, ganzkörperlich)
Im Vordergrund steht hierbei der Zusammenhang von Stimme, Körper und Person.
Logopädie Alfter - Stimmstoerung
Werbeagentur - necom.info